wortgewaltig 2019

Literatur. Musik. Meinungen.

Die jährliche Kulturreihe wortgewaltig – Literatur. Musik. Meinungen. steht in der Tradition des Dichters, Musikers und Journalisten Christian Friedrich Daniel Schubart. Pointiert, mutig und manchmal auch provozierend betrachten wortstarke Persönlichkeiten die Welt. Neue Perspektiven öffnen sich. Ob in Lesungen, Konzerten, Gesprächen oder Filmen, immer geht es in wortgewaltig wie bei Schubart um Worte, Töne und Meinungen.

wortgewaltig 2019
wortgewaltig 2019 (© Stadt Aalen)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schubart-Freunde,

mit der Veranstaltungsreihe wortgewaltig schlägt die Stadt Aalen alljährlich den Bogen von Christian Friedrich Daniel Schubart zur zeitgenössischen Kunst und Kultur; in diesem Jahr bereits zum fünften Mal. Illustre Gäste aus unterschiedlichsten Sparten hat das Aalener Publikum seit 2015 in wortgewaltig begrüßen dürfen: Heiner Geißler, Eva Mattes, Gerhard Polt, Hans-Josef Ortheil, Nora Gomringer, um nur einige zu nennen.

Hinzu kommen die Preisträger des Schubart-Literaturpreises und des Förderpreises, hautnah in Lesungen und Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern.

Freuen Sie sich mit mir auf das neue Programm mit dem spannenden Festakt zur Verleihung des Schubart- Literaturpreises im April. Ob bei Hagen Rether, bei Markus Grill und Wieland Backes oder bei Harald Martenstein und Georg Clementi – ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung an wortgewaltigen Abenden im Schubart-Jahr 2019.

 

Thilo Rentschler
Oberbürgermeister

 

22. bis 23. Februar 2019: Schubart-Tagung

22. bis 23. Februar 2019
Rathaus Aalen

Tagung
C.F.D. Schubart und die Französische Revolution

Mit Begeisterung reagiert Schubart im Sommer 1789 auf die revolutionären Vorgänge in Frankreich. Doch der Dichter und Journalist, der die Fürsten mutig angeprangert und sich für das einfache Volk stark gemacht hatte, wird in den folgenden Monaten kritischer gegenüber der Revolution. Mit der Tagung soll seine komplizierte Position zur Französischen Revolution und zum Revolutionsgedanken erstmals aufgearbeitet und aus verschiedenen fachlichen Perspektiven analysiert werden.

Freitag, 22. Februar 2019, 20 Uhr Rathaus Aalen
Gründung der Schubart-Gesellschaft
Der Schriftsteller Jan Snela liest aus „Geislinger Steige“, einem unveröffentlichten Text zu C.F.D. Schubart.

Dienstag, 12. März 2019: Literatur-Treff in der Stadtbibliothek

Literatur-Treff
Literatur-Treff (© )

Dienstag | 12. März 2019 | 17 Uhr
Stadtbibliothek Aalen

Literatur-Treff in der Stadtbibliothek

Michael Steffel, Leiter der Stadtbibliothek Aalen, stellt die Preisträgerin, den Preisträger des Schubart-Literaturpreises 2019 vor.

Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 20. MÄRZ 2019: Erich Schmeckenbecher

Erich Schmeckenbecher
Erich Schmeckenbecher (© Hubert Minsch)

Mittwoch | 20. März 2019 | 20 Uhr
Stadthalle Aalen

Der Vogel Sehnsucht

Der Liedermacher, Sänger, Komponist und Musiker Erich Schmeckenbecher versteht sich im besten Sinne als Romantiker. „Kapitalismus braucht Käufer! Kultur dagegen romantische Ideen“ sagt der „deutsche Bob Dylan“, der einst im Duo „Zupfgeigenhansel“ das deutsche Volkslied zum Pop erhob und seitdem mit seinen aussagekräftigen Texten die Herzen des Publikums erreicht. Seine Lieder handeln von Toleranz und Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Freiheit und einer intakten Umwelt. Schmeckenbecher steht in der Tradition Schubarts: kein weltfremder Träumer, sondern ein hellwacher Realist, der sich nicht verbiegen lässt.

Vorverkauf 16 € | Familienpass 11,20 € | ermäßigt 13 € | ermäßigt mit Familienpass 9,10 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 19 € | Familienpass 13,30 € | ermäßigt 16 € | ermäßigt mit Familienpass 12,10 € | inkl. Gebühren

21. MÄRZ bis 28. April 2019: Hannelore Weitbrecht

Hannelore Weitbrecht - Schichtungen
Hortus Rauminstallation (© Weitbrecht)

21. März bis 28. April 2019
Galerie im Rathaus Aalen

Schichtungen
Papierobjekte

Vielschichtig und ambivalent zugleich sind die Papierobjekte und Installationen von Hannelore Weitbrecht. Die Natur als Impulsgeber lässt freie Arbeiten und phantasievolle Verfremdungen von Büchern entstehen, manche Objekte erinnern in ihrer naturnahen Ausformung an Pflanzen oder Organisches. Diesen gegenüber stehen in spannungsreicher Balance künstlerisch transformierte Buchobjekte. Diese fordern die Betrachter zu einer neuen Leseweise auf.

Eröffnung am Donnerstag, 21. März 2019, 19 Uhr

Der Eintritt ist frei. 

Zeitgleich sind in der Galerie Zaiß ausgewählte Werke der Künstlerin zu sehen.

Freitag, 22. MÄRZ 2019: Hagen Rether

Hagen Rether
Hagen Rether (© Klaus Reinelt)

Freitag | 22. März 2019 | 20 Uhr
Stadthalle Aalen

Liebe
Kabarett

Hagen Rether präsentiert seinem Publikum Kabarett als Mitdenkangebot. Er verweigert die Verengung komplexer Zusammenhänge auf bloße Pointen. An zentralen Glaubenssätzen westlicher „Zivilisation“ rüttelt er gründlich. Soge nannte Sachzwänge gibt er als kollektiv e Fi ktio nen dem Gelächter preis. Mit überraschenden Vergleichen verführt er das Publikum zum Perspektivenwechsel – auf die Welt, in die Zukunft.

Ein Programm, das unbedingt in die Reihe wortgewaltig 2019 gehört!

Vorverkauf 27,75 € | Familienpass 19,58 € inkl. Gebühren
Abendkasse 30 € | Familienpass 21 €

Mittwoch, 27. März 2019: Film zum Schubart-Literaturpreis

Mittwoch | 27. März 2019 | 20 Uhr
Kino am Kocher

Film zum Schubart-Literaturpreis

Auch im fünften Jahr der Reihe wortgewaltig zeigt das Kino am Kocher einen Film, der mit dem Schubart- Literaturpreis 2019 korrespondiert. Der Titel wird kurzfristig bekannt gegeben.

Karten für 7 € (Normalpreis) sind über www.kino-am-kocher.de erhältlich

Dienstag, 2. April 2019: Wieland Backes im Gespräch mit Markus Grill

Wieland Backes
Wieland Backes (© SWR)

Dienstag | 2. April 2019 | 19 Uhr
Stadthalle Aalen

Bis auf den Grund
Enthüllungsjournalismus heute

Markus Grill, 1968 in Aalen geboren, ist einer der namhaften investigativen Journalisten Deutschlands. Er leitet das Berliner Büro der Investigativressorts von NDR und WDR und kooperiert dabei mit der „Süddeutschen Zeitung”.

Vor allem mit seinen Recherchen zur Pharmaindustrie hat sich Markus Grill einen Namen gemacht. Über seine aktuellen Recherchen, die weltweite Zusammenarbeit im „International Consortium of Investigative Journalists” (ICIJ) und die Aufgabe der Medien als Kontrolleure der Mächtigen unterhält er sich mit dem Stuttgarter Journalisten Wieland Backes. Dieser gilt als Wegbereiter der journalistischen Unterhaltung. Wieland Backes begründete die SWR-Talkshow Nachtcafé, die er viele Jahre moderierte.

Vorverkauf 18 € | Familienpass 12,60 € | ermäßigt 14 € | ermäßigt mit Familienpass 9,80 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 21 € | Familienpass 14,70 € | ermäßigt 18 € | ermäßigt mit Familienpass 12,60 € | inkl. Gebühren

Freitag, 5. April 2019: Harald Martenstein & Georg Clementi

Harald Martenstein & Georg Clementi
Harald Martenstein & Georg Clementi (© Leo Fellinger-Montage Klaus Obermaier)

Freitag | 5. April 2019 | 20 Uhr
Stadthalle Aalen

Zeitkolumnen und Zeitlieder

Ein literarisch-musikalisches Doppel der Güteklasse: Harald Martenstein, Starkolumnist der ZEIT schreibt geniale Glossen, Georg Clementi, preisgekrönter Chansonnier und Schöpfer der Zeitlieder verwandelt sie in packende Lieder. Der gemeinsame Nenner, der die beiden Künstler verbindet? „Die Welt mit kritischen Augen anzuschauen, zu sehen, wie sie ist und trotzdem zu lachen“, so Clementi.

Er hat Martenstein-Kolumnen in Chansons verwandelt und gibt sie mit Bojana Popovicki am Akkordeon und Ossy Pardeller an der Gitarre zum Besten. Dazu liest Martenstein weitere Texte.

Vorverkauf 18 € | Familienpass 12,60 € | ermäßigt 14 € | ermäßigt mit Familienpass 9,80 € | inkl. Gebühren
Abendkasse 21 € | Familienpass 14,70 € | ermäßigt 18 € | ermäßigt mit Familienpass 12,60 € | inkl. Gebühren

27. Juli 2019: Schubart-Literaturpreis 2019

Schubart-Literaturpreis
Schubart-Literaturpreis (© )

27. Juli 2019


Preisverleihung
mit Lesung der Preisträgerinnen und Preisträger

wortgewaltig 2019

Eine Veranstaltungsreihe der Stadt Aalen, Amt für Kultur und Tourismus mit freundlicher Unterstützung des Medienpartners Schwäbische Post.

Karten sind im VVK bei der Tourist-Information Aalen, Telefon 07361 52-2358 oder über reservix.de erhältlich.