Studium Generale mit Schubart-Literaturpreisträger

Apokalypse Afrika oder Schiffbruch mit Zuschauern

Lesung mit dem Schubart-Literaturpreisträger 2011 Dr. Hans Christoph Buch

Am $(text:b:Montag, 19. November 2012 um 20 Uhr)$ wird die diesjährige Vortragsreihe zum Thema "Literatur im globalen Zeitalter" im Rahmen des Studium Generale an der Hochschule Aalen fortgesetzt. Der letztjährige Preisträger des Schubart-Literaturpreises, Dr. Hans Christoph Buch wird aus seinem Buch "Apokalypse Afrika oder Schiffbruch mit Zuschauern" lesen. Das Werk fühlt dem kolonialen Erbe und den blutigen Zerwürfnissen des schwarzen Kontinents nach. Die Schubart-Jury würdigte anlässlich der Auszeichnung das Lebenswerk Buchs, der wie kein anderer die Höllen jenes "Weltbürgerkriegs" beschrieben hat, der in der "Dritten Welt" wütet. Es macht die Einzigartigkeit von Buchs Reportagen aus, dass er sich ohne Schutz einer Ideologie an die Orte der modernen Schrecken begibt und seinen Wahrnehmungen vertraut. Nach Erfahrungsberichten und Erzählungen aus Haiti und Sansibar widmet sich Hans Christoph Buch nun dem afrikanischen Festland. Seine erzählerisch-politischen Berichte legen Zeugnis ab vom Fortwirken kolonialer Vergangenheit, von Bürgerkriegen und Massakern, ohne auf bundesrepublikanische Befindlichkeiten schönrednerisch Rücksicht zu nehmen. Dieses Jahr wird die Schubart-Jury über den neuen Preisträger des Jahres 2013 abstimmen. Mit dieser Vortrags-Reihe soll auf die im Frühjahr 2013 geplanten Veranstaltungen anlässlich der Auszeichnung der neuen Schubart-Literaturpreisträger eingestimmt werden. Der Eintritt zur Lesung ist frei.
© Stadt Aalen, 16.11.2012