Aalen- Neues Limesmuseum und kulturelle Glanzlichter im Jahr 2019

Aalen ist das Tor zum UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb und mit dem UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes findet man gleich noch eine weitere hochkarätige Auszeichnung in einer Stadt mit Jahrtausende alter Kulturgeschichte. Gemeinsam mit 41 Städten und Kommunen wird sich Aalen unter dem Dach „Tourismus Ostalb“ vom 12. bis 20. Januar auf der CMT-Touristikmesse in Stuttgart präsentieren. Am Donnerstag stellte Oberbürgermeister Thilo Rentschler bei einem Pressetermin die Höhepunkte des Aalener Programms vor.

Ostalb-Stand auf der CMT
Ostalb-Stand auf der CMT (© Stadt Aalen)

Das Limesmuseum auf dem UNESCO-Welterbe-Gelände präsentiert sich ab Mai als komplett neues Haus. „Wir werden ein Feuerwerk an Veranstaltungen von Mai bis zum Welterbetag im Juni zünden“, kündigte der OB an. Am 24. Mai wird in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann das größte Museum am Limes nach 2,5jähriger Umbaupause wiedereröffnet.

Das Limesmuseum mit seinem archäologischen Park bietet interessante Einblicke in Aalens römische Vergangenheit, als das größte römische Reiterkastell nördlich der Alpen hier zu finden war. Römerfans können die neue Ausstellung mit 1.200 Originalfunden auf über 1.500 m² Fläche bestaunen. Im Foyer erwartet die Besucher ein Museumsshop und ein Museumscafé. Auf den zwei Ebenen und dem Freigelände begibt sich der Besucher auf archäologische Entdeckungsreise. 

Jüngste Attraktion in Aalen ist das Museum zum Mitmachen und Anfassen „explorhino“ auf dem Campus der Hochschule Aalen. Ein Relief zeigt anschaulich die geologische Entstehungsgeschichte der Schwäbischen Alb. „Eine ideale Ergänzung zum UNESCO-Geopark Schwäbische Alb“, freut sich der Oberbürgermeister. Über 120 interaktive Experimentierstationen vermitteln großen und kleinen Forschern die Welt der Naturwissenschaften. Man kann hier Fragen auf den Grund gehen, wie zum Beispiel warum Seifenblasen rund sind und ob es bunte Schatten gibt. 

Ostalb-Festival in der Ostalb-Arena und Literatur

Das Jahr 2019 ist in Aalen auch das Jahr der kulturellen Glanzlichter. Alle Freunde der Literatur können sich auf die Veranstaltungen rund um den Schubart-Literaturpreis freuen. Am 22. und 23. Februar findet im Aalener Rathaus eine Tagung zum Thema „C. F. D. Schubart und die Französische Revolution“ statt. Die Reihe wird fortgesetzt durch den Schubart-Literatur-Preis und den Schubart-Abiturpreis. 

Vom 25. bis 30. März findet das Treffen des Europäischen Geopark Netzwerkes in Aalen statt mit zahlreichen Fachtagungsteilnehmern aus 23 Ländern. In diesem Rahmen ist am 28. März eine Präsentation der europäischen Geoparks mit Begleitprogramm im Rathaus in Aalen geplant, zu welcher die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist. 

Die Fantastischen 4
(© )

Das musikalische Event ist im Frühjahr das Ostalb-Festival am 7. und 8. Juni in der Ostalb-Arena in Aalen. Am 7. Juni heizen namhafte und bekannte Stars der Volksmusik- und Schlagerszene bei der Schlagerparty ein. Mit von der Partie sind Publikumslieblinge wie DJ Ötzi, Vanessa Mai, Michelle, Münchner Freiheit und viele weitere. Absoluter Höhepunkt wird am 8. Juni das Konzert der „Fantastischen Vier“ sein, die bereits seit 25 Jahren für ausverkaufte Hallen sorgen. Festivalbegleitende Aktionen und Rabatte sind in Planung, welche mit dem Festival-Pass erhältlich sein werden. „Zwei Tage lang rocken wir die Ostalb-Arena“, verspricht der OB.

In der zweiten Jahreshälfte stehen die Aalener Kultur-wochen mit einer Veranstaltungsreihe zu Tanz, Musik und Bildender Kunst im Mittelpunkt. Feste Größe ist das 28. Aalener Jazzfest, das bald seit drei Jahrzehnten Jazzgenuss der Extraklasse bietet. Weiterer zentraler Höhepunkt der Aalener Kulturwochen werden auch die 25. Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtage sein, die vom 7. Oktober bis 10. November 2019 mit über hundert Veranstaltungen und Projekten stattfinden. Außerdem erwarten den Besucher besondere Ausstellungen, weitere klassische Konzerte sowie unterhaltsames Theater.

Info

Das alles und noch viel mehr Neues aus der Region wird präsentiert auf der Reisemesse in Stuttgart, der größten Messe für Caravan, Motor und Touristik vom 12. bis 
20. Januar 2019. Die Stadt Aalen ist am Gemeinschafts-stand Tourismus Ostalb im Standkonzept der Schwäbi-schen Alb in Halle 6 vertreten. Geöffnet ist die Messe am Wochenende bereits ab 9 Uhr, wochentags ab 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen unter Telefon : 07361 52-1111, Touristik-Service Aalen

oder unter: www.aalen-tourismus.de

© Stadt Aalen, 17.01.2019

Veranstaltungen

Downloads